Herz-Lungen-Wiederbelebung ohne und mit AED

Handeln: prüfen! rufen! drücken!

100pro - ein Leben retten
100pro - ein Leben retten

sicher(er) werden!

Selbstverständlich können alle Maßnahmen nur zufriedenstellend geleistet werden mit den notwendigen Kenntnissen. Diese können Sie ganz einfach an einem einzigen Tag und ohne großen finanziellen Aufwand in jeder Erste Hilfe-Aus- oder -Fortbildung erlangen.

Empfehlungen in Zeiten von COVID-19

Anlässlich der COVID-19-Pandemie gibt es seitens des Europäischen Rates für Wiederbelebung (ERC) und des Deutschen Rates für Wiederbelebung (GRC) Hinweise vor allem für Laien, die durch Corona noch mehr verunsichert sind, wenn es um Erste Hilfe-Maßnahmen geht. Außer Antworten auf viele Fragen gibt es hier auch gute Texte und Handlungshilfen zum Downloaden.

Der Autor dieser Internetpräsenz ist Mitglied im GRC.

Sobald ein AED verfügbar ist

soll er eingeschaltet werden. Danach den Anweisungen folgen, die Herz-Lungen-Wiederbelebung aber nur so kurz wie nötig unterbrechen!

Herz-Lungen-Wiederbelebung mit AED

Wiederbelebung bei Kindern

Bei unnormaler oder fehlender Atmung soll 5 x beatmet werden. Ergibt eine folgende Atemkontrolle, dass die Atmung nicht normal ist, wird die Wiederbelebung 30 : 2 durchgeführt. Die Drucktiefe entspricht 1/3 der Brustkorbhöhe. Der Druckbereich befindet sich in der unteren Hälfte des Brustbeins.

[ nach oben ]

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen