Beweggründe AED-Standorte AED-Geräte AED, zusätzlich manuell AED-Aufbewahrung Herz-Lungen-Wiederbelebung Fragen und Antworten Datentabelle Vision(en) Projekte Neuigkeiten Zeitungsberichte Kongresse Kurioses Links und Reklame Bewertung und Feedback Danke...

Historie (im Kreis Euskirchen)

Kräftig angeschoben hat das Thema "Frühdefibrillation" in Deutschland die Björn-Steiger-Stiftung im Jahre 2001. Jeder Rettungsdienstträger, das heißt jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt in Deutschland erhielt nach und nach einen AED und ein entsprechendes Trainingsgerät kostenfrei zur Verfügung gestellt. Diese "Anschubfinanzierung" hatte einen Umfang von etwa 8,5 Mio. Euro.

Der AED, den der Kreis Euskirchen erhielt, wurde von der Ärztlichen Leiterin an die Feuerwehr Euskirchen übergeben, wo das Gerät bis heute auf dem ELF-K (Einsatzleitfahrzeug-Kommandowagen) der Feuerwehr Euskirchen mitgeführt wird.

Eingesetzt werden musste es erfreulicherweise noch nicht.

Das Trainingsgerät wurde beim DRK im Kreis Euskirchen in der Breiten- und betrieblichen Ersthelferaus- und -fortbildung verwendet. Seit 2003 konnten hier viele Tausend Bürgerinnen und Bürger unseres Kreises über Herzkammerflimmern und die erweiterten Maßnahmen der Ersten Hilfe (frühe Defibrillation durch Laien) unterrichtet werden. Mittlerweile sind weitere Trainingsgeräte hinzu gekommen.

Seit dem 01.01.2011 sind die Inhalte "Herzkammerflimmern" und "Wiederbelebung mit Defibrillation" in die Schulungen der betrieblichen Ersthelfer durch die gewerblichen Berufsgenossenschaften verbindlich aufgenommen worden.

[ nach oben ]