Beweggründe AED-Standorte AED-Geräte AED, zusätzlich manuell AED-Aufbewahrung Herz-Lungen-Wiederbelebung Fragen und Antworten Datentabelle Vision(en) Projekte Neuigkeiten Zeitungsberichte Kongresse Kurioses Links und Reklame Bewertung und Feedback Danke...

Projekte

Zumindestens, was das Verhältnis "AED ./. Ortschaften" betrifft. Von den sechs Ortschaften in der Gemeinde verfügen vier über ein solches Gerät und davon drei "24/7", nämlich in Baasem, Berk und Dahlem. Der vierte AED hängt im Rathaus in Schmidtheim.

Elisabeth Schwister, Leiterin der Kita Regenbogen

zeigt hier den neu angeschafften AED. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Auslöser war ein Lehrgang "Kindernotfälle im häuslichen Bereich", an dem interessierte Eltern im Jahr 2013 teilnahmen. Als sie von der Kursleiterin Gabi Kabatnik vom DRK im Lehrgang die Herz-Lungen-Wiederbelebung erklärt bekamen waren die Teilnehmer begeistert, wie einfach die Handhabung eines AED doch ist und beschlossen spontan: "Wir wollen einen solchen Defi für das Familienzentrum anschaffen!" Gesagt, getan. Das Geld wurde bei einem der Frauenflohmärkte erwirtschaftet, die von der Kita zweimal jährlich veranstaltet werden. Zu den Öffnungszeiten der Einrichtung steht der AED auch für Einsätze außerhalb der Kita zur Verfügung.

Die Freiwillige Feuerwehr in Bad Münstereifel sorgt für mehr Sicherheit im Höhengebiet. Da, wo der Rettungsdienst die Einsatzstellen nicht immer in kurzer Zeit erreichen kann, ist der Einsatz von AED noch wichtiger. Mittlerweile gibt es dort bereits zwei Löschgruppen, die solche Defis angeschafft haben - und zwar in Effelsberg und in Houverath verfügen die Feuerwehren über entsprechende AED auf einem ihrer Einsatzfahrzeuge.

Als sich Ende Mai 2012 auf Einladung des MdB Detlef Seif in dessen Büro Vertreter von Presse, DRK und MHD zu einem Gespräch trafen, ahnte noch niemand, welchen nachhaltigen Impuls die Pressekonferenz geben würde. Herr Seif betonte, er wolle sich persönlich dafür einsetzen, dass Defibrillatoren - vor allem im ländlichen Raum - eine flächendeckende Verbreitung finden und er hoffe, dass Entscheidungsträger die Notwendigkeit sehen und in die gute Sache investieren.

Aufgrund der Veröffentlichungen in der lokalen Presse wandte sich daraufhin Bernd Altgen, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Nordeifel, an das Deutsche Rote Kreuz und hat 20 Defibrillatoren bestellt, die jetzt in allen 13 VR-Bank-Nordeifel-Geldautomatenräumen sowie in den Rathäusern der sieben Kommunen Blankenheim, Dahlem, Hellenthal, Kall, Mechernich, Nettersheim und Schleiden installiert werden. Am 25.07.2012 fand die Übergabe der AED in der Schleidener Filiale der VR-Bank statt.

Impressionen von der Übergabe in Schleiden

Bernd Altgen eröffnet die Pressekonferenz
Bernd Altgen eröffnet die Pressekonferenz
Herz-Lungen-Wiederbelebung mit AED
Herz-Lungen-Wiederbelebung mit AED
Bernd Altgen übergibt die Defibrillatoren
Bernd Altgen übergibt die Defibrillatoren
Stolz werden die Geräte präsentiert
Stolz werden die Geräte präsentiert
Der "Schock" ist überwunden...
Der "Schock" ist überwunden...

Am 25.07.2012 strahlte nicht nur die Sonne :o)

Fotos: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

[ nach oben ]

Das Vereinskartell Blankenheim hatte die Idee, in ihrer Gemeinde AED zu beschaffen, die für jeden "24/7" verfügbar sind. In Kooperation mit der Kreissparkasse schafften sie den den ersten öffentlichen AED im Kreis Euskirchen an. Er hängt im Geldautomatenraum der KSK, Geschäftsstelle Blankenheim.

Aber man blieb nicht tatenlos: ein weiterer AED hängt seit Sommer 2013 in Freilingen außen am Bürgerhaus in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrgerätehaus, einer vor der Bäckerei in Blankenheimerdorf und seit Frühjahr 2015 ein AED in Dollendorf.